DexLeChem

Aktuelles

Global Business Summit 2017 Amsterdam: CEO Jost als Rednerin eingeladen

Im Rahmen des Global Business Summit, welches vom 20.-22. März in Amsterdam stattfindet, berichtet Geschäftsführerin Jost über die Vorteile von Wasser als Lösungsmittel in der Feinchemie.

tl_files/bilder/Aktuelles News/Business Suit wt plant_34714743_klein.jpg

Auf der dreitägigen Veranstaltung vereinen sich Experten aus verschiedenen Branchen rund um das Thema Chemikalien-Regulierung und deren wirtschaftliche Auswirkungen. Als Expertin auf dem Gebiet von Innovationen in einem stark kontrollierten und regulierten Umfeld wird DexLeChems Geschäftsführerin Jost einen Vortrag mit folgendem Titel halten:

“Wie Wasser als Lösungsmittel in der Produktion von Wirkstoffen und Feinchemikalien die Herstellkosten sowie den Umwelteinfluss reduzieren kann”

Hierbei wird sie insbesondere folgende Punkte diskutieren:

  • Industrielle Anwendungsmöglichkeiten
  • Vorteile von Wasser als Lösungsmittel (z.B. Wiederverwendungsmöglichkeiten von unverzichtbaren, teuren Ressourcen wie Edelmetallkatalysatoren)
  • Die Herausforderung eines Paradigmenwandels in der Industrie
  • Regulierungs- oder Kommunikationsbarrieren? Wie Informationsasymmetrie industrielle Implementierungen behindert

Weitere Vorträge von hoch angesehenen Vertretern verschiedener Institutionen wie beispielsweise des United Nations Environment Programme (UNEP), der EU-Kommission oder dem Zero Discharge of Hazardous (ZDHC) Programme bilden das Kernstück der Veranstaltung. Inhaltlich stehen dabei neben Strategien zur Bewältigung wirtschaftlicher Herausforderungen durch Regulierung auch Themen wie Hürden in der Lieferkette, die Entwicklung sicherer Chemikalien, Einflüsse der Chemikalienverordnung REACH und Innovationen in regulierten Bereichen auf der Tagesordnung.

Über das Event:

Das Global Business Summit findet vom 20.-22. März in Amsterdam statt und richtet sich an Personen, die an regulatorischen Entscheidungen und Entwicklungen in der Chemieindustrie interessiert sind. Mehr Informationen finden Sie hier.

Zurück